Unsere beiden Volontärinnen Elena und Lia arbeiten derzeit bei Bright Future Edu-Care Centre im Township Asanda-Village.

Liebe Freundinnen und Freunde von Golden Sunbeams,

­heute möchten wir euch einmal hinter die Kulissen unserer Organisation führen und über zwei aussergewöhnlich mutige junge Frauen berichten: Elena Gregori und Lia Marcie Reinfelder.

Die beiden 18 und 19 Jahre jungen Abenteurerinnen kommen aus dem Ländle in er Nähe von Stuttgart und haben erst im letzten Jahr ihr Abitur absolviert. Trotz der unsicheren Lage sind Lia am 6. und Elena am 14. Januar 2021 nach Südafrika gereist, um für 6 Monate ehrenamtlich für uns zu arbeiten.

Elena wusste bereits als kleines Mädchen, dass sie mit Kindern arbeiten wollte. Im Altersheim und mit geistig behinderten Menschen hat sie erste Erfahrungen gesammelt. Sie wechselte von einem normalen Gymnasium zu einem Gymnasium mit sozialwissenschaftlichem Schwerpunkt, um Wissen über Pädagogik und Psychologie zu erlangen. Ihr Traum war es, ihren Horizont durch Reisen zu erweitern und mit Kindern zu arbeiten – am liebsten in Afrika. Elena und ihre Familie waren zuvor noch niemals in Afrika, und Elenas Wunsch war es, die Kultur und Gesellschaft Afrikas kennenzulernen. ­

­Lia Marcie hat ihr Abitur, genau wie Elena, an einem Gymnasium mit sozialwissenschaftlichem Schwerpunkt absolviert. Lia ist mit ihrer Familie schon viel gereist und war auch bereits einmal in Namibia. Nach dem Abitur absolvierte sie Praktikas in Kindergärten und in einem Behindertenwohnheim. Lia wurde schnell klar, dass Sie in Zukunft mit Kindern arbeiten möchte. Bevorzugt in Ländern, die keinen uneingeschränkten Zugang zur Bildung haben, wie das in Europa der Fall ist. Und so entschied sich Lia ebenfalls für Südafrika.

­ ­­ Endlich angekommen: Die Kinder von Bright Future sind total begeistert von Elena.

Der Abflug der beiden Freundinnen, die sich auf ihrem Gymnasium mit sozialwissenschaftlichem Schwerpunkt kennengelernt haben, war für den 6. Januar 2021 geplant. Beide Volontärinnen machten zur Sicherheit vor dem Abflug nach Afrika jeweils zwei Corona-Tests. Elena bekam eine Stunde vor dem gemeinsamen Aufbruch zum Flughafen das erste Testergebnis. Dies war positiv und so konnte sie ihre Reise nicht antreten. Lia machte sich alleine auf den Weg nach Kapstadt, und glücklich angekommen, wartete sie auf ihre Freundin Elena. Deren zweites Testergebnis fiel negativ aus. Tapfer wartete sie die Quarantäne in Deutschland ab, um sich danach endlich auch auf den Weg nach Kapstadt zu machen.

Wie die meisten unserer Volontärinnen wohnen Elena und Lia in einem Apartment in Strand, direkt am Meer mit Blick auf den Tafelberg und die False Bay bei Kapstadt. Das Apartment wird von der Agentur „travel2volunteer“ und deren Geschäftsführerin Patricia van der Westhuizen zur Verfügung gestellt. In Nicht-Corona-Zeiten lebten hier ca. 12 Volontärinnen fröhlich zusammen, aktuell sind es lediglich nur drei mutige junge Frauen.

Eines der beiden Apartments, die den Volontär*innen zur Verfügung stehen, hat sogar einen Schwimmingpool. Weitere Informationen zur Agentur und über die Apartments unter https://www.facebook.com/travel2volunteersa/

Liebe Freund*innen, viele von euch kennen bereits unseren Kindergarten Bright Future Edu-Care Center in Asanda Village, den wir seit 2016 fördern und der bisher noch keine staatliche Zulassung erhalten hat. Sobayi Ntombezanele ist die Kindergartenleiterin, die wir alle nur liebevoll „Zanele“ nennen.

Elena und Lia unterstützen momentan unsere engagierte und wunderbare Zanele bei ihren täglichen Aufgaben. Leider betreut dieser Kindergarten infolge der Corona-Pandemie aktuell nur 25 Kinder – das sind fast 50% weniger als unter normalen Bedingungen.

Es ist uns sehr wichtig, dass unsere Volontär*innen einen realistischen Eindruck und einen sehr guten und vielfältigen Überblick in die Arbeit von Golden Sunbeams e.V. bekommen. Deshalb werden die beiden Volontärinnen auch zu einem späteren Zeitpunkt in einem zweiten Kindergarten in Asanda Village hospitieren: Sikuthale Pre-Primary School wird inzwischen staatlich gefördert und betreut normalerweise 150 Kinder. Aktuell sind es aber weniger als 50 Kinder.

Wenn ihr euch die Fotos der beiden anschaut, erkennt ihr nur an den Masken, dass hier irgendetwas anders ist als früher… Die Kinder lieben Elena und Lia abgöttisch! Und Elena und Lia sind total begeistert von den Menschen, ihrer Freundlichkeit, ihrer Lebensfreude und ihrer unfassbaren Dankbarkeit für die allerkleinsten Kleinigkeiten! Abstand halten ist bei diesem Job fast unmöglich.

An den Wochenenden und in den Ferien gibt es für die Volontärinnen viele Möglichkeiten, die weitere Umgebung zu entdecken und Land und Leute näher kennenzulernen.

Elena und Lia haben ihren Entschluss – Abenteuer Südafrika in Coronazeiten – nicht bereut und sind happy, dass die längste Zeit noch vor ihnen liegt!

Und wir sind froh und dankbar, dass es so couragierte und engagierte junge Menschen gibt, die uns hier vor Ort unterstützen! Herzlichen Dank, Elena und Lia!

Solltet ihr Freunde, Kinder oder Bekannte haben, die ebenfalls Interesse an einem Volontariat bei Golden Sunbeams e.V. haben, dann findet ihr unter diesem Link https://www.goldensunbeams.org/de/spenden-mitgliedschaft-ehrenamt/ weitere Informationen oder schreibt uns einfach an.

Liebe Grüße

Britta und Bernd